Samstag 8. Oktober bis Sonntag 23. Oktober

Rückblick

2011

Thomas Willmann

Thomas Willmann

DAS FINSTERE TAL

Datum: Donnerstag 20.10.2011, 20:00 uur
Ort: Stadtbücherei, Nettetal

Eine mitreißende Geschichte über Liebe und Tod, Schuld und Vergeltung. Als Kulisse ein abgeschiedenes Hochtal in den Alpen, Ende des 19. Jahrhunderts. Thomas Willmann hat einen Roman geschrieben, der aus unserer Zeit zu fallen scheint aber mit seiner mythischen Wucht den Leser packt und nicht mehr loslässt. In einem von mächtigen Bergen eingekesselten Dorf lebt eine verschworene Dorfgemeinde. Eines Tages kommt ein Fremder namens Greider in die Ebene. Er gibt sich als Maler aus und bittet um Quartier für den Winter. Bald schon nach Greiders Erkundungszügen durchs Tal kommt der erste große Schnee und schneidet ihm den Rückweg ab. Das Leben im Dorf kommt langsam zur Ruhe bis eine mysteriöse Todesserie die Leute aufschreckt. Erst verunglückt der jüngste Sohn vom Brenner Bauern, dem heimlichen Herrscher des Tals, beim Holzmachen. Dann wird einer seiner Brüder tot im Mühlbach gefunden.

In »Das finstere Tal« nimmt Thomas Willmann die Erzählmuster der klassischen Heimatliteratur auf und kleidet diese in eine kunstvolle, bildmächtige Sprache. So entsteht ein atmosphärisch dichter, spannender Roman, in dem die moralischen Maßstäbe von »Gut und Böse« durcheinander gewirbelt werden.

Thomas Willmann, Jahrgang 1969, lebt als Kulturjournalist, Autor und Übersetzer in München. Das finstere Tal ist sein erster Roman und avancierte bereits kurz nach seinem Erscheinen zum erfolgreichen Geheimtipp.

FOTO: Thomas Fresse

EINTRITT: € 8,00

Google Maps