Samstag 8. Oktober bis Sonntag 23. Oktober

Rückblick

2011

Rebecca Gablé trifft Susanne Goga  - ACHTUNG:Veränderte Veranstaltung

Rebecca Gablé trifft Susanne Goga - ACHTUNG:Veränderte Veranstaltung

Petra Schier trifft Susanne Goga

Datum: Donnerstag 03.10.2013, 20:00 uur
Ort: Spiegelzelt vor der Stadtbücherei Breyell, Nettetal

Aufgrund einer schweren Erkrankung von Rebecca Gablé hat die Autorin alle Termine für den Herbst absagen müssen. Das betrifft leider auch unsere Lesung im Spiegelzelt am 3. Oktober, wo Rebecca Gablé zusammen mit Susanne Goga ihr neues Buch vorstellen wollte.

Wir konnten aber kurzfristig mit Petra Schier eine Autorin historischer Romane engagieren, die sich bereit erklärt hat, den Abend zusammen mit Frau Goga zu gestalten. "Verschwörung im Zeughaus", der gerade erschienene Roman von Petra Schier ist ein spannender Kriminalroman, eingebettet in das farbenprächtige Gemälde des mittelalterlichen Köln.

Zwei für ihre Zeit bedeutende Metropolen stehen am 3. Oktober im Mittelpunkt des Abends. Köln im Mittelalter und das Berlin der zwanziger Jahre.

Susanne Goga und Petra Schier nehmen Sie mit auf eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte.

Die bisher gekauften Karten für die Veranstaltung mit Rebecca Gablé behalten ihre Gültigkeit.

Wir sind sicher, dass Sie am 3. Oktober einen spannenden und unterhaltsamen Abend erleben werden

Sie können die Karten aber selbstverständlich auch in einer der Vorverkaufsstellen zurückgeben. Wir erstatten Ihnen dann das Eintrittsgeld zurück.

Wir bedauern sehr, dass Frau Gablé die Lesung absagen musste und wünschen ihr alles Gute für die nächsten Monate.

 

Susanne Goga entführt ihre Leser in das Berlin der zwanziger Jahre. Dort lässt sie Kommissar Leo Wechsler spannende Kriminalfälle lösen. Vor dem historischen Hintergrund der Weimarer Republik spielen die drei bisher erschienenen Romane, und sie beleuchten ein aufregendes Kapitel deutscher Geschichte. Susanne Gogas Berlin-Krimis haben alles, was richtige Krimis brauchen: Eine packende Handlung, Spannung bis zur letzten Seite und eine sympathische Hauptfigur. Aber auch geschichtliche und gesellschaftliche Themen wie Armut, Antisemitismus oder Frauenrechte werden in die Krimihandlung mit eingebunden. Vermittelt wird so ein authentisches Stimmungsbild über die explosive Zeit zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg.

Im Spiegelzelt der zwanziger Jahre nehmen Sie die Autorinnen Petra Schier und Susanne Goga mit auf eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte.

FOTOS: Gablé: ©Oliver Favre / Goga: ©Gerry Böer

EINTRITT: 12,00 € inclusive Häppchen