Samstag 8. Oktober bis Sonntag 23. Oktober

Rückblick

2011

Frank Goosen: "Acht Tage die Woche: die Beatles und ich"

Frank Goosen: "Acht Tage die Woche: die Beatles und ich"

Autorenlesung

Datum: Freitag 18.09.2020, 20:00 uur
Ort: Historisches Spiegelzelt auf dem Lambertimarkt, Nettetal

Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein.

Dass Frank Goosen mit dreizehn Jahren überhaupt den Fab Four verfiel, hatte mit Schwarzarbeit zu tun. Mit den Worten „Gib mir kein Geld, gib mir lieber ein paar Platten für meinen Jungen!" ließ sich Goosen Senior von einem Elektrohändler für ein paar nach Feierabend angeschlossene Steckdosen mit Beatles-Platten bezahlen.
Damit war es um den 13jährigen geschehen. Er kam nie wieder von den Beatles los. In seinem Buch spürt Goosen seiner lebenslangen Obsession für die „Fab Four" nach: in Erinnerung an seine Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet und an den Originalschauplätzen in Liverpool. Ihm gelingt eine berührend-persönliche, spannende und irre witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten.

Der Bochumer Autor und Kabarettist Frank Goosen war schon mehrfach bei den Nettetaler Literturtagen, auch 2013 bei der Premiere des Spiegelzelts in Nettetal war er dabei. Mit seinen erfolgreichen Büchern, darunter Raketenmänner, Sommerfest oder Liegen lernen ist er regelmäßig auf deutschen Bühnen zu Gast. Einige seiner Bücher wurden fürs Kino und Fernsehen verfilmt.

EINTRITT: 20,00 €

FOTO: © Ira Schwindt