Nettetaler Literaturtage

Programm

2011

Ulrich Wickert: Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen.

Ulrich Wickert: Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen.

Ulrich Wickert zur Lage der Grande Nation

Datum: Donnerstag 20.09.2018, 19:30 uur
Ort: Werner-Jaeger-Halle, Nettetal

Revolution nannte der neue französische Präsident Emanuelle Macron sein Wahlprogramm. Und er wurde gewählt, weil er versprach, Frankreich zu erneuern. Der Niedergang der Wirtschaft, politische Skandale, soziale Spannungen und islamistische Attentate haben das Selbstbewusstsein der Franzosen erschüttert. Frankreich, das Sehnsuchtsland der Deutschen, die seine Eleganz und seinen Stil, die Küche und die Kultur bewundern, ist mehr als nur der große Nachbar Deutschlands, Vom Erbfeind hat es sich zum vertrauten Partnerland gewandelt.
Ulrich Wickert, Frankreich-Experte und zehn Jahre ARD-Korrespondent in Paris zieht in seinem neuen Buch ein persönliches Resumée. Ein Buch, das hochaktuell ist und zugleich weit zurück in die Geschichte der „republikanischen Monarchie“ geht.  Ein Buch, das hilft, Frankreich zu verstehen.

Ulrich Wickert, geboren 1942, ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Er war als Korrespondent in den USA und Frankreich tätig, außerdem langjähriger Anchorman der Tagesthemen. Neben seinen politischen Sachbüchern veröffentlicht er auch Kriminalromane.

Eintritt: 15,00 €

FOTO: Paul Ripke

Ticket Anfrage